Der Bereich Rechtsanwälte

Im Bereich „Rechtsanwälte“ finden Sie neben Informationen rund um den Anwaltsberuf alles Wissenswerte zum anwaltlichen Berufsrecht und Vergütungsrecht. Sie können sich hier auch darüber informieren, was Sie zu beachten haben, wenn Sie die Qualifikation als Fachanwalt anstreben bzw. bereits besitzen.

Der Bereich RA-Fachangestellte

In diesem Bereich finden Sie Informationen rund um den interessanten und zukunftssicheren Beruf des/der Rechtsanwaltsfachangestellten und zur Weiterbildung zum/zur Geprüften Rechtsfachwirt/in.

Der Bereich Mandanten

Im Bereich Mandanten finden Sie neben Informationen über die Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München alles Wissenswerte, was Sie bei der Beauftragung eines Rechtsanwalts wissen sollten. Hier finden Sie auch die Namen und Adressen anderer Ansprechpartner, wenn die Rechtsanwaltskammer München nicht für Sie tätig werden kann.

Der Bereich RAK München

In diesem Bereich können Sie sich unter anderem über die Gremien und die Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München informieren. Hier können Sie auch alle Veröffentlichungen der Rechtsanwaltskammer München in elektronischer Form abrufen.

Seminare

Hier finden Sie das Seminarangebot der Rechtsanwaltskammer München. Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungsveranstaltungen ausschließlich für Mitglieder der RAK München und deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen angeboten werden.

Übersicht der nächsten Seminare:

  • Termin: Mittwoch, 15.11.2017, 16.00 - ca. 20.00 Uhr, im Seminarraum 1+2 der RAK München

    Legal Tech und die Digitalisierung des Rechtsmarkts sind derzeit in aller Munde. Im Rahmen eines spannenden Seminars werden zunächst die Begrifflichkeiten erläutert und die aktuellen Entwicklungen aufgezeigt. Welche Auswirkungen ergeben sich zukünftig für den digitalen Rechtsmarkt? Wird er sich von heute auf morgen verändern?

    Anschließend werden konkrete digitale Angebote auf dem Rechtsberatungsmarkt von heute vorgestellt. Welche Portallösungen existieren bereits? Welche Technologien werden verwendet? Daran schließt sich die Frage an, wie Anwälte für sich selbst Strategien im digitalen Rechtsmarkt entwickeln.

    Die aufgeworfenen Fragen werden in den Kontext des aktuellen anwaltlichen Berufsrechts einschließlich des Rechts der Rechtsdienstleistung gestellt. Welche Grenzen ergeben sich daraus? Müssen die rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst werden?

    Abschließend wird anhand eines konkreten Beispiels anschaulich dargestellt, wie eine Kanzlei die eigene Idee zu Legal Tech umsetzen bzw. wie sie selbst Startups bei der Umsetzung beraten kann. Wie ist im Einzelnen vorzugehen? Welche Fallstricke sind zu beachten?

    Die Veranstaltung endet mit einer kurzen Diskussion zu Legal Tech zwischen Referenten und Zuhörern.

    Als Referenten konnten gewonnen werden.
    RAin Claudia Otto, Frankfurt am Main, von COT Legal, sowie
    RAin Dr. Susanne Reinemann,
    RA Martin Lang und
    RA Dr. Alexander Siegmund, jeweils Mitglied des Vorstands der RAK München

  • Am Freitag, 01.12.2017, von 17:00h bis 20:00h
    Referent: RA Rolf Pohlmann, FA f. InsR, München

    Am 26. Juni 2017 ist das neue Geldwäschegesetz in Kraft getreten. Es erfasst, abhängig vom Inhalt des Mandats, eine Vielzahl von Rechtsanwälten und Syndikusrechtsanwälten und gibt ihnen umfassende Pflichten auf. Durch das Gesetz wurde auch das Transparenzregister eingeführt. Seit 1. Oktober 2017 müssen juristische Personen des Privatrechts,  eingetragenen Personengesellschaften, Trusts und ähnliche Rechtsgestaltungen ihre wirtschaftlich Berechtigten zum Transparenzregister melden, soweit diese Angaben nicht ohnehin aus öffentlichen Registern elektronisch abrufbar sind.

    Rechtsanwälte, aber auch andere Berufe außerhalb der Kreditwirtschaft, sind in besonderem Maße der Gefahr ausgesetzt, für Geldwäsche missbraucht zu werden. Oftmals, ohne dass hierfür hinreichend Sensibilität besteht. In dem Seminar werden Motivation und Hintergrund für die gesetzlichen Neuregelungen dargestellt. Sodann wird untersucht, wer „Verpflichteter“ nach dem neuen GwG ist, insbesondere mit Blick auf die anwaltliche Berufstätigkeit, welche Pflichten von dieser Qualifizierung ausgehen und welche Maßnahmen Verpflichtete ergreifen sollten. Anhand von Fallbeispielen wird erläutert, wie Anwälte zur Geldwäsche herangezogen oder missbraucht werden können und welche typischen Indizien in der Praxis für Geldwäsche sprechen. Die elektronische Meldung eines Geldwäsche-Verdachtsfalls wird exemplarisch online vorgeführt. Der zweite Teil des Seminars beschäftigt sich mit der Einführung des Transparenzregisters. Wer muss welche Meldungen zum Transparenzregister absetzen und wie gelangt man an die meldepflichtigen Informationen? Auch hier wird die elektronische Meldung online vorgeführt.

  • Kooperationsveranstaltungen mit dem DAI

    Die RAK München hat wieder Kooperationsverträge mit dem DAI (Deutsches Anwaltsinstitut e.V.) für Fachanwaltsfortbildungen geschlossen. Es werden Fortbildungsveranstaltungen in Kooperation angeboten, die von den Mitgliedern der RAK München zu günstigen Konditionen beim DAI gebucht werden können.

    Die Anmeldung erfolgt über das DAI unter https://www.anwaltsinstitut.de/rak-muenchen

     

  • Selbststudium mit Lernerfolgskontrolle
    Kooperation der RAK München mit dem DAI

    Eine weitere Kooperation der RAK München mit dem DAI beinhaltet die Online-Kurse für das Selbststudium

    Speziell für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO bietet die Rechtsanwaltskammer München in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut e. V. Online-Kurse mit Lernerfolgskontrolle in verschiedenen Fachgebieten an. Die Inhalte der Lehrtexte orientieren sich an der anwaltlichen Praxis und behandeln auch Fälle und ihre Lösungen.
    Online-Kurse eröffnen Ihnen eine hohe Flexibilität in der Gestaltung ihres Fortbildungsprogramms. Sie können die Lehrtexte vollständig orts- und zeitunabhängig über das Internet buchen und in Ihrem Tempo erarbeiten. Auch mit Ihrem Smartphone oder Tablet-PC können Sie die Kurse abrufen, so dass Sie (auch unterwegs) Ihre Lernzeit vollkommen flexibel Ihren Terminen anpassen können. Eine Unterbrechung der Lernzeit ist jederzeit möglich, ein begonnener Kurs kann später einfach fortgesetzt werden.

    Das Kursangebot wird stetig erweitert: Hier gelangen Sie zur aktuellen Übersicht der Online-Kurse (Sie werden auf die Seite des DAI weitergeleitet). Bitte wählen Sie im Buchungsprozess den ermäßigten Kostenbeitrag für Mitglieder der Rechtsanwaltskammer München.